K personalizaci obsahu a reklam, poskytování funkcí sociálních médií a analýze naší návštěvnosti využíváme identifikátory zařízení - cookies (více informací). Dalším používáním portálu vyjadřujete svůj souhlas s jejich zpracováním.
Mährisch-Schlesische Region - offizieller Reiseführer
Aktivitäten Natur Berge Berggipfel Radhošť
Wetter vor Ort
##DATE1## ##DATE2## ##DATE3##
##FORECAST1##
##FORECAST_IMG1##
##FORECAST_DESC1##
##FORECAST2##
##FORECAST_IMG2##
##FORECAST_DESC2##
##FORECAST3##
##FORECAST_IMG3##
##FORECAST_DESC3##

Berggipfel Radhošť

Kein anderer Gipfel der Beskiden birgt so viele Geheimnisse und ist so sagenumwoben wie der Radhošť. Schon die Kelten hatten hier ihre Opferstätten und scheinbar diente damals der Berggipfel als eine Art Observatorium, von wo aus sie die Bahn der Sonne beobachteten und so den astronomischen Frühlings- und Herbstbeginn festlegten.
Die Slawen hingegen verehrten hier Gott Radegast – den heidnischen Gott des Krieges, des Sieges, des Überschusses und der Gastfreundschaft. Mit großen Feuern auf dem Berggipfel feierten hier slawische Stämme die Sonnenwende. Die heidnischen Bräuche wurden vom aufkommenden Christum verdrängt, das hier die beiden Slawenapostel Kyrill und Method verbreiteten und mit dem Aufstellen eines Kreuzes zum Ausdruck brachten.

Eine Legende besagt, dass unter dem gesamten Bergrücken des Radhošť bis zur Ansiedlung Pustevny unterirdische Gänge und Höhlen verlaufen, die noch im 18. Jahrhundert von Menschen genutzt wurden. In einer Höhle steht angeblich ein unterirdischer Dom, wo noch in der Christenzeit heidnische Rituale abgehalten wurden.

Auf dem Gipfel des Radhošť steht die Kapelle der hl. Kyrill und Method vom Ende des 19. Jahrhunderts. Pilger, welche zur Kapelle kommen, werden von den Statuen der beiden Slawenapostel begrüßt. Vom Radhošť eröffnen sich Ihnen atemberaubende Ausblicke auf die Gipfel der Beskiden, die Hügelkette Hostýnské vrchy, das Jeseníky-Gebirge, die Hohe Tatra und bei guter Sicht sogar auf den österreichischen Schneeberg.

Die meisten Touristen machen sich von der Ansiedlung Pustevny zum Gipfel des Radhošť auf, wobei sie auf ihrem Weg an der Statue des Gottes Radegast vorbeigehen. Auch vom Bergsattel namens Pindula kommen Sie zum Radhošť.
  Kontakt  
 
Turistické informační centrum Frenštát pod Radhoštěm
Náměstí Míru 1
744 01 Frenštát p. Radhoštěm
+420 556 836 916
Beskiden – Mährische Walachei
 
Kontakt
Turistické informační centrum Frenštát pod Radhoštěm
Náměstí Míru 1
744 01 Frenštát p. Radhoštěm
Beskiden – Mährische Walachei
[Error loading the control 'Offers', check event log for more details]
[Error loading the control 'Experiences', check event log for more details]
Kunčice pod Ondřejníkem
Erhalten Sie Einblicke in das Leben auf dem Lande.
Ostravice
Besteigen Sie den zweithöchsten Berg in den Mährisch-Schlesischen Beskiden.
Pstruží
Eine ordentliche Portion Adrenalin hinter dem Lenkrad erleben Sie in den Wäldern rund um den Berg Ondřejník.
Pstruží
Spaß und Action auf Bergrollern erleben Sie auf dem Berg Pstruží.
Ropice
Ein romantisches Restaurant mit wunderschönem Ausblick auf die Beskiden
Ostravice
Die ideale Belohnung für müde Touristen
Displaying results 31-36 (of 99)
 |<  <  2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11  >  >| 
DateinameBeschreibungHerunterladen