K personalizaci obsahu a reklam, poskytování funkcí sociálních médií a analýze naší návštěvnosti využíváme identifikátory zařízení - cookies (více informací). Dalším používáním portálu vyjadřujete svůj souhlas s jejich zpracováním.
Mährisch-Schlesische Region - offizieller Reiseführer
Infos Über die Region Geschichte

Geschichte

Diese Region war nachweislich schon in der Frühzeit besiedelt. Zu den ältesten Funden gehört der Kiefer eines Neandertaler-Kindes, der in der Höhle Šipka bei Štramberk gefunden wurde. Dort haben bereits vor 32 000 Jahren Menschen Schutz gesucht. Ein wichtiger Beweis menschlicher Besiedelung ist auch die kleine Statue der sogenannten Landeker Venus, sie ist 23 000 Jahre alt. Auf dem Hügel Landek bei Ostrava (Ostrau) fanden Archäologen auch Spuren der ältesten Verwendung von Steinkohle. Auf die erste slawische Besiedelung verweisen die Fundstellen in Chotěbuzi-Podoboře, wo die historisch nachgewiesene Burgstätte wiedererrichtet wurde. Im 12. Jahrhundert kamen die ersten deutschen Siedler.

Durch das Gebiet führte auch die sogenannte Bernsteinstraße, die Nord- mit Südeuropa verband. Im Mittelalter waren die wichtigsten Städte vor allem die Zentren der schlesischen Fürstentümer, also Opava (Troppau) und Těšín (Teschen), unter den mährischen Städten dominierte Nový Jičín (Neutitschein). Wesentlich für die Entwicklung der Region war die Industrialisierung mit Beginn in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Im westlichen Teil entwickelte sich die Textil- und Glasindustrie (Krnov, Vrbno pod Pradědem), im östlichen Teil überwog die Bergbau- und Förderindustrie (Orlová, Karviná, Ostrava). Darauf aufbauend entstanden Eisen-, Chemie- und Maschinenfabriken.

Den größten Teil der Region bildet das Gebiet des ehemaligen Österreichisch-Schlesiens, das die ehemaligen schlesischen Fürsten- bzw. Herzogtümer Teschen, Jägerndorf, Neisse und Troppau sowie einige kleinere Herrschaftsgebiete umfasst. Der kleinere Teil der Region liegt auf dem Gebiet der ehemaligen Markgrafschaft Mähren.
 
DateinameBeschreibungHerunterladen