K personalizaci obsahu a reklam, poskytování funkcí sociálních médií a analýze naší návštěvnosti využíváme identifikátory zařízení - cookies (více informací). Dalším používáním portálu vyjadřujete svůj souhlas s jejich zpracováním.
Mährisch-Schlesische Region - offizieller Reiseführer

Schutzbauten in der Umgebung von Darkovičky bei Hlučín

Wetter vor Ort
##DATE1## ##DATE2## ##DATE3##
##FORECAST1##
##FORECAST_IMG1##
##FORECAST_DESC1##
##FORECAST2##
##FORECAST_IMG2##
##FORECAST_DESC2##
##FORECAST3##
##FORECAST_IMG3##
##FORECAST_DESC3##
Alej (Allee), Obora (Wildgehege) und Orel (Adler) – solch poetische Namen tragen Bunker, welche die Befestigungslinie der Tschechoslowakei in der Umgebung von Darkovičky bei Hlučín bildeten.  Heute sind sie komplett saniert und mit Originalwaffen ausgerüstet.
Regelmäßig finden in diesem Gebiet bei Darkovičky auch Vorführungen statt, wie ein Zusammenstoß tschechoslowakischer und deutscher Truppen ausgesehen hätte, wenn sich die Staatsmächte in München nicht darauf geeinigt hätten, dass sich die Tschechoslowakei freiwillig den Deutschen ergibt.

Diese Bunker sind Bestandteil der Ausstellung des Schlesischen Landesmuseums in Opava, dessen Mitarbeiter aus den Überresten zerstörter Bunker, die im Eiltempo zwischen 1935 und 1938 gebaut wurden, das heutige europaweit bewunderte Schaustück eines Befestigungssystems aufbauten.
Alle drei Schutzbauten dienen nicht nur als Beispiel für Militärstrategie, sondern auch für den technischen Fortschritt des jungen tschechoslowakischen Staates. Außer den Waffensystemen – Maschinengewehren, Schnellfeuergewehren und Kanonen unterschiedlicher Kaliber – können sich die Besucher auch die Art der Trinkwasserversorgung oder die Filteranlage ansehen, dank welcher die Soldaten auch einen Giftgasangriff überlebt hätten.

Die Bunker werden noch durch ein Infanterie-Blockhaus ergänzt, das auch „řopík“ genannt wird. In der Umgebung von Opava (Troppau) standen seinerzeit auf Feldern und in Wäldern Dutzende solcher Blockhäuser. In Darkovičky ist auch dieser kleinste Bunker voll ausgerüstet und sieht aus wie zu seiner Erbauungszeit.

Rund um die Bunker führt ein Lehrpfad, der die Besucher auch zu weiteren Befestigungsanlagen bringt, welche von Freunden der Militärgeschichte saniert und gewartet werden. Das gesamte Objekt ist Bestandteil des Technik-Lehrpfades (Technotrasa), der interessierte Besucher zu den technischen Denkmälern des Mährisch-Schlesischen Landkreises führt.

Möchten Sie sich bei Ihren Erkundungen des Landesteils Troppauer Schlesien mehr über dessen Geschichte erfahren und eine europäische Rarität sehen, dann machen Sie sich unbedingt nach Darkovičky auf. Nicht nur Jungs werden begeistert sein.
Kontakt Öffnungszeiten Preis
Areál čs. opevnění Hlučín-Darkovičky
Darkovičky
748 01 Hlučín
+420 595 051 110
Troppauer Schlesien
Frei
Standardpreis40
Kinder20
Senioren20
Familienkarte90
(poznámka ke vstupnému - placeholder)

Spezialangebote

Erlebnisse

Ostrava
Ein beliebtes Restaurant im Stil griechischer Tavernen
Ostrava
Entdecken Sie eine für die Stadt Ostrava typische Kneipe
Ostrava
Hohe Kochkunst und professionelles Bedienpersonal
Ostrava
Italienische Spezialitäten und Kaffee von höchster Qualität
Velká Polom
Köstlicher Kaffee und abwechslungsreiche Live-Musik-Abende
Ostrava
Ein Erholungsgebiet am Flussufer der Ostravice
Displaying results 37-42 (of 173)
 |<  <  3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12  >  >| 
DateinameBeschreibungHerunterladen